White Turf!

White Turf! St. Moritz, 2019

#Whiteturf #stmoritz #pferderennen

Sonniger Abschluss der Renntage auf dem See

White Turf, das legendäre Pferderennen auf dem zugefrorenen St. Moritzer See geht in das 112. Jahr. Nach den vom Wetter nicht ganz verwöhnten Renntagen 3. und 10. Februar brachte der dritte und letzte Renntag 2019 das Champagnerklima zurück nach St. Moritz. Wolkenloser Himmel und beste Wetter-Voraussetzungen für die Pferderennen bescherten einen wundervollen Abschluss der diesjährigen Saison.

Fünfzehntausend Zuschauer machten das White Turf am dritten Renntag zu einem großen Spektakel. Dabei traf sich nicht nur die Bussi-Bussi-Gesellschaft auf dem zugefrorenen See. Natürlich wurde Champagner getrunken und Austern geschlürft, aber das Interesse an den sieben Rennen überwog. Auch der Andrang an den Wettbüro-Kassen war gewaltig, über einhunderttausend Schweizer Franken Wettumsatz wurden generiert. Wer wettet, hat mehr vom Rennen, wird gesagt. Auch kleine Wetteinsätze erhöhen für die White Turf Besucher den Nervenkitzel und die Freude beim Mitfiebern während der Rennen. Getreu dem Motto hat unsere Redaktion beim sechsten Rennen einige Franken auf Sieg für “Heloagain” gesetzt und prompt gewonnen.

Auch wenn Star-Designer Matteo Thun im Magazin “St.Moritz” für “die Eliminierung der weißen Champagnerzelte” plädiert, gehören diese doch zum Bild der Sportveranstaltungen in der Region. Nicht wenige Zuschauer kommen zum Sehen und gesehen werden. Spektakulär ist das Skijöring, ein nur hier auf dem See praktiziertes Rennen eines Skifahrers (bei den Jockeys scheinen inzwischen die Damen überwiegen), gezogen vom Rennpferd. Ein besonderes Event, so speziell und einzigartig wie St. Moritz.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail